Rheinland-Pfalz: Dreiste Lügenkampagne der Landesregierung

Ich besuche aus Prinzip keine Internetseite der rheinland-pfälzischen Landesregierung. Wenn ich rote Propaganda will, höre ich mir ein paar alte Tonbandaufnahmen aus den 70ern an, als ich regelmäßig die Sendungen von „Stimme der DDR“ auf der Kurzwelle mitgeschnitten hatte. Allerdings schlug mir GOGGLE unlängst diese Seite vor:

Bereits die erste „Information“ ist eine dreiste Lüge: Die verabreichte Spritze ist keine Impfung, denn sie soll und sie KANN keine sterile Immunität erzeugen. Von „Lebensrettung“ kann also bereits hier keine Rede sein. Allerdings ist natürlich auch klar, warum hier in dümmlich-dramatisierender Weise die mRNA-Behandlung als vermeintlicher Lebensretter angepriesen wird. Man hat das unwissende Volk im Fokus, das zudem seit fast 3 Jahren mental mit der Mär von angeblich hochgefährlichen „Corona“-Virus traktiert wird, was natürlich zur erheblichen Zunahme von entsprechenden Angstneurosen geführt hat. Eine Regierung, die das Volk bewusst in die Irre führt, delegitimiert sich nicht nur selbst, sie muss sich auch vorhalten lassen, das Volk systematisch zu betrügen.

Des Weiteren hat unlängst eine hohe Repräsentantin des mRNA-Stoffhersteller Pfizer vor dem Europäischen Parlament zugeben, dass der von diesem Unternehmen in den Markt gedrückte Impfstoff Comirnaty  niemals daraufhin getestet wurde, ob er die Weiterverbreitung des SARS-CoV-2-Virus unterbinden kann.

At a meeting of the Special Committee held on 11 October to discuss the findings regarding COVID-19 pandemic and recommendations for the future, a Pfizer executive confirmed that the vaccine had never been tested for its ability to prevent the transmission of COVID before being put on the market. (Quelle)

Übersetzung:

Bei einer Sitzung des Sonderausschusses am 11. Oktober zur Diskussion der Ergebnisse bezüglich der COVID-19-Pandemie und Empfehlungen für die Zukunft bestätigte eine leitende Angestellte von Pfizer, dass der Impfstoff vor dem Inverkehrbringennie auf seine Fähigkeit getestet worden sei, die Übertragung von COVID zu verhindern

Insofern ist die Einlassung der Landesregierung von RLP unter der Sozialistin Malu Dreyer, die „Impfung“ sei ein Lebensretter, ebenfalls eine Lüge. Ein Medikament, das nie auf seine Wirksamkeit betreffend einer bestimmten (Schutz)Funktion getestet wurde, kann kein Lebensretter sein.

Der Gesundheitsminister des rot-grün regierten Bundeslandes belügt das Volk ebenfalls in drastischer Weise, indem der „Impfen“ als den „Schlüssel aus der Pandemie“ herausstellt. Clemens Hoch, natürlich von der S(E)PD, war übrigens jener, der öffentlich äußerte man würde von nun an die „Ungeimpften genau beobachten“. Dass ich bei dem Wort „beobachten“ in politischem Kontext immer automatisch den Begriff „Stasi“ assoziiere, ist wohl ein Problem, das ich so nicht lösen kann.

(Quelle)

Bereits die Verwendung des Begriffes „Pandemie“ ist eine Lüge. Es gab nämlich nie eine Covid-19-„Pandemie“ bzw. erst seit die WHO 2009 die Definition für diesen Begriff geändert hatte. Seither ist das Kriterium „große Zahl von Kranken und Toten“ weggefallen. „Corona“ ist daher keine „Pandemie“ sondern eine normale respiratorische Infektionswelle. Die CFR (Fallsterblichkeitsrate) liegt im Bereich der Zehntel- bzw Hunderstelpromille, das Gesundheitssystem war nie in Gefahr und die meisten Menschen, bei denen das Virus durch einen fehleranfälligen und ungeeigneten Test entdeckt wurde, waren kerngesund.

Zweitens ist mittlerweile erwiesen, dass eine natürliche Immunität (erworben durch eine Infektion) besser vor einer weiteren Infektion mit SARS-CoV-2 schützt als die mRNA-Behandlung.

Studienergebnisse aus Israel zeigen:

COVID: Natürliche Immunität hält offenbar länger als Impfschutz (Quelle)

Ähnlich steht es im Ärzteblatt:

COVID-19: Frühere Infektion schützt Geimpfte besser vor BA.5

(Quelle)

Wenn man eine Infektion benötigt, um die „Impfung“ zu optimieren, kann etwas nicht stimmen. Von der angeblichem Impfung als dem „einzigem Weg“ aus der angeblichen „Pandemie“ zu reden, ist also ebenfalls eine schamlose Lüge.

Fazit

Dass die Lüge das standardisierte Instrument der Politiker ist, um das Volk dazu bringen, zu tun, was diese angeblichen „Eliten“ wollen, ist nicht neu. Hinzu kommt, dass man zugeben müsste, das Volk hinters Licht geführt zu haben, also wird einfach weiter gelogen. Man kommt allerdings, wie diese kleine Reportage zeigt, den Falschbehauptungen dieser professionellen Lügner leicht auf die Spur. Wenn man es denn will bzw. kann. Und genau daran mangelt es in diesem Land immer noch. Wenn die Menschen faul, uninteressiert und vielfach auch zur produktiven  Informationsbeschaffung nicht in der Lage sind, haben die Lügner leichtes Spiel. Machen wir es denen also gemeinsam schwerer!

Ein Kommentar zu „Rheinland-Pfalz: Dreiste Lügenkampagne der Landesregierung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s